SFB 504 discussion paper 98-44

Axel Börsch-Supan
Sonderforschungsbereich 504
L 13, 15, D-68131 Mannheim
boersch-supan@mea.uni-mannheim.de

Anreizprobleme in der Renten- und Krankenversicherung


Abstract:
Negative Anreizeffekte plagen alle Bereiche der Sozialpolitik. Diese negativen Anreizeffekte beziehen sich auf eine Zurücknahme des Arbeitsangebotes, eine Flucht aus der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder der Reduzierung von Ersparnissen. Diese negativen Anreizeffekte werden in diesem Beitrag an zwei Beispielen diskutiert: Der deutschen Gesetzlichen Rentenversicherung und der deutschen Gesetzlichen Krankenversicherung, den beiden größten Sozialversicherungskomponenten. Der Beitrag vertieft nicht die theoretische Analyse der Anreizeffekte, sondern untersucht die empirische Relevanz der wirtschaftspolitisch wichtigsten Anreizwirkungen. Dabei werden Anreizeffekte erster Ordnung (Partizipation) und Anreizwirkungen II. Ordnung (moralisches Risiko) unterschieden.
Keywords:
JEL-Classification:
Project:
B1 Börsch-Supan
Creation date:
1998-05-16
Publication Status
Verein d. Freiburger WiWi (Hrsg.), Offen für Reformen?...,Baden Baden, Nomos, 271-290.
Downloadable version
Download titlepage for internal use only
pdf-file


Direct questions and comments to our webmaster.